Fortbildung

Nhapúpwè bietet Fortbildungen für ErzieherInnen, LehrerInnen und Fortbilder in kindzentrierter, inklusiver Pädagogik und Didaktik an. So konnte Nhapúpwè schon über 500 Lehrerfortbilder, Lehrer und Erzieher in 7 Provinzen Mosambiks fortbilden. Die Methoden sind auf die Zielgruppen abgestimmt und legen ihren Schwerpunkt auf folgende Aspekte:

Intensive Praxisverbindung
Die theoretischen Inhalte werden mit Beispielen und Beobachtungen aus der Praxis verbunden und so greifbar gemacht. Durch die Teilnahme an den pädagogischen Aktivitäten der Vor- und Grundschule Nhapúpwès, erhalten die KursteilnehmerInnen wichtige Anregungen für die Umsetzung des Gelernten in ihrer Bildungseinrichtung. Auch in Fortbildungen, die nicht bei Nhapúpwè vor Ort umgesetzt werden, wird die Praxisverbindung u.a. durch Rollenspiele, Filme, Ideensammlungen und Reflexion der eigenen Praxis gefördert.

Partizipative und kulturadäquate Lehrmethoden
Die Teilnehmer der Fortbildungen werden durch eine Vielfalt an Übungen, Rollenspielen, Reflexionsangeboten und Simulationen selbst aktiv. Die Kursinhalte werden mit Beispielen aus dem Erfahrungshintergrund der TeilnehmerInnen verdeutlicht. So sind die Inhalte leicht verständlich, der Praxisbezug groß und die Motivation der teilnehmenden ErzieherInnen hoch.

Produktion von didaktischen Materialien
Die teilnehmenden ErzieherInnen, LehrerInnen und FortbilderInnen produzieren während des Kurses didaktische Materialien für den Einsatz in ihrer Bildungseinrichtung. Dabei werden ausschließlich lokale Materialien verwendet und der Einsatz der didaktischen Materialien trainiert. So wird die Kreativität und die Eigenaktivität der TeilnehmerInnen stimuliert und die Umsetzung des Gelernten erleichtert.