Innovation

Seit Gründung des Vereins entwickelt Nhapúpwè pädagogische Innovationen. Die grundlegende Frage der Innovationsentwicklung lautet: „Wie kann qualitative Grundbildung mit geringen finanziellen Ressourcen umgesetzt werden?“

Für die neu entwickelten didaktischen Materialien und pädagogischen Aktivitäten werden ausschließlich lokale Ressourcen verwendet. Dies erhöht nicht nur die nachhaltige Einsatzfähigkeit in Bildungseinrichtungen in ländlichen Regionen, sondern fördert auch die Wertschätzung lokaler Materialien.

Nhapúpwè verfügt über eine Vielfalt an innovativen didaktischen Materialien, neuen pädagogischen Aktivitäten und motivierenden Lehrmethoden. Alle basieren auf der Nutzung lokaler Ressourcen und den Grundlagen kindzentrierter und integrativer Pädagogik. Die Neuentwicklungen werden in der Vor- und Grundschule Nhapúpwès eingesetzt, geprüft und in ihrem Nutzen reflektiert.

Als Quelle des Innovationsprozesses dienen der Austausch des interkulturellen Teams und die Verknüpfung mit der Praxis. Die PädagogInnen bringen ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Sichtweisen ein und verbinden so ihr Wissen und ihre Kreativität. Das Team Nhapúpwès wird durch die Teilnahme von StudentInnen der Pädagogischen Universität sowie von Freiwilligen des Weltwärts-Programms bereichert. Durch Fortbildungen, Beratung und das Hospitationsangebot in der Vor- und Grundschule Nhapúpwès werden die Innovationen an Einrichtungen aus dem Bildungsbereich weitergegeben. Zusätzlich werden Workshops zur Entwicklung und Herstellung didaktischer Materialien mit lokalen Partnern durchgeführt.

Ein Beispiel für den Nutzen lokaler Ressourcen

Mit dem Begriff „lokale Ressourcen“ sind Materialien, die man lokal besorgen kann, und die Gegebenheiten vor Ort gemeint. Dazu gehören natürliche Materialien von Pflanzen aus der Umgebung, Produkte von lokalen Märkten wie auch traditionelle Handwerktechniken und lokale Orte für Exkursionen. Diese Ressourcen werden für die Herstellung didaktischer Materialien genutzt und in der pädagogischen Arbeit eingesetzt. Auch die Familien sind engagiert und sammeln Material wie Eierkartons, Klopapierrollen und leere Dosen. Die Verwendung lokaler Ressourcen ermöglicht auch den Bildungseinrichtungen in ländlichen Gegenden Mosambiks, Nhapúpwès Modell umsetzen können. Außerdem fördert ihre Einbindung die Wertschätzung lokalen Materials und mosambikanischer Kultur.