Skip to main content

Nhapúpwè


Nhapúpwè ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für mehr Qualität in der Vorschul- und Schulbildung in Mosambik einsetzt.

Unser Leitspruch lautet: Vielfalt bereichert.

Dies gilt sowohl für unsere inklusiven Kindergruppen als auch für unser interkulturelles Team. Nhapúpwè bedeutet in der lokalen Sprache Schmetterling – ein Symbol, das auch Kindern verdeutlicht, wie verschiedene Farben und Formen die Welt bereichern.

Unsere Ziele

Unser Hauptanliegen ist es, die Qualität der Grundbildung in Mosambik zu verbessern und jedes Kind dabei zu unterstützen, sein volles Potential zu entfalten – von sozialen Hintergründen oder möglichen sonderpädagogischen Förderbedarfen.

Durch frühzeitige Förderung und Ermutigung in der Kindheit, möchten wir den Kindern die Möglichkeit geben, eine erfolgreiche Schul- und Lebenslaufbahn zu verfolgen und damit Armutskreisläufe zu durchbrechen. Wir teilen unser Wissen und unsere Erfahrungen mit Entscheidungsträgern, Fortbildern, Lehrern und Erziehern und vermitteln Methoden für kindzentrierte, inklusive Bildung, auch bei begrenzten finanziellen Ressourcen. Die Ideen und Anregungen von Nhapupwe werden in nationale Orientierungen und Lehrpläne aufgenommen und das pädagogische Personal wird praxisnah geschult, um die Bildungsqualität in ihren eigenen Einrichtungen zu verbessern.

Vielfalt bereichert

Kinder sollten frühzeitig die Bereicherung durch Vielfalt erfahren. Wir wünschen uns einen wertschätzenden Umgang, in dem jeder Mensch akzeptiert wird, unabhängig von finanziellen oder kulturellen Unterschieden oder Behinderungen. Unser Herzenswunsch spiegelt sich in unserem Namen Nhapúpwè wider, was Schmetterling auf der lokalen Sprache Bitonga bedeutet. Wie bei Schmetterlingen können Kinder lernen, dass unterschiedliche Formen und Farben die Welt bereichern.

Wir möchten, dass unsere Vor- und Grundschule nachhaltig betrieben wird, ohne von kurzfristigen Projektgeldern abhängig zu sein. Deshalb tragen die Familien die laufenden Kosten. Um sicherzustellen, dass auch benachteiligte Familien Zugang haben, setzen wir auf ein solidarisches Beitragsprinzip: Familien mit höherem Einkommen finanzieren die Teilnahme von Kindern aus schwierigeren Verhältnissen. Dieses Prinzip hat sich bewährt, auch dank des Standorts in der Provinzhauptstadt Inhambane, wo alle sozialen Schichten vertreten sind. Hier lernen Kinder aus verschiedenen Hintergründen wertschätzend miteinander umzugehen.

Wir möchten auch sicherstellen, dass unsere Bildungsqualität anderen Einrichtungen zugutekommt. Deshalb bieten wir Fortbildungen und Beratungsangebote an, um unsere Unterrichtsmethoden und Lernmaterialien weiterzugeben. Unser Lehrplan entspricht dem nationalen Curriculum und wir setzen auf kindzentriertes und inklusives Lernen mit aktiven und kooperativen Methoden. Unsere didaktischen Materialien werden vor Ort produziert und können auch in anderen Schulen eingesetzt werden.

Vielfalt bereichert

Die Historie von Nhapúpwè

Im Jahr 2005 schlossen sich zwei Lehrerinnen aus Mosambik und eine deutsche Sonderpädagogin mit einer Elterninitiative zusammen, um eine Vorschule zu gründen. Zunächst spielten und lernten fünf Kinder in einem Garten, während ein passendes Haus renoviert wurde. Die monatlichen Beiträge für die Kinder basierten von Anfang an auf einem solidarischen Prinzip, bei dem finanziell besser gestellte Familien die Teilnahme von benachteiligten Kindern unterstützen. Das Lernmaterial und Spielzeug wurden von Anfang an mit lokalen Materialien selbst hergestellt. Die Kinder hatten Spaß und lernten gut, so dass ihre Anzahl stetig wuchs.

2007 – 2010

Im Jahr 2007 wurde ein Verein gegründet und mit über 25 Kindern wurde nach einem größeren Haus gesucht. Andere Vorschulen waren auch an Nhapúpwès Erfahrungen, Methoden und Materialien interessiert, so dass im selben Jahr die ersten Fortbildungen für Erzieher stattfanden. Die Anzahl der Kinder und Erzieher wuchs weiter und die Eltern drängten immer stärker darauf, dass das Konzept auch auf den Bereich der Grundschule ausgeweitet wird.

2011 – 2013

Mit Unterstützung der deutschen Botschaft und Spenden konnte 2011 der Bau des Schulgebäudes begonnen werden und 2012 wurde die erste Klasse der Grundschule Nhapúpwè unterrichtet. Der Förderverein in Deutschland wurde gegründet. Parallel dazu wuchs auch die Nachfrage nach Beratung und Fortbildungen von Nhapúpwè. Die Kooperationen mit den Behörden wurden ausgebaut und Nhapúpwè konnte das Curriculum für die nationale Erzieherausbildung mitgestalten. Die Fortbildungen für Erzieher wurden mittlerweile in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern landesweit angeboten. Im Jahr 2012 lernte Nhapúpwè mobilezone (damals noch powwow) kennen, was der Entwicklung einen enormen Schub gab. Durch regelmäßige Spenden konnte Nhapúpwè eigene Gebäude für die Vorschule und Grundschule bauen und die Anzahl der Kinder erhöhen. Die Regierung und weitere Kooperationspartner nahmen Nhapúpwè durch die eigene Infrastruktur noch ernster.

2014 bis heute

Im Jahr 2014 fanden die ersten Fortbildungen für Lehrer und Fortbilder der nationalen Lehrerfortbildungsinstitute statt. In Zusammenarbeit mit Unicef konnte Nhapúpwè in den folgenden Jahren viele Lehrer und Lehrerfortbilder auch im Norden Mosambiks schulen. Der Bau weiterer Klassenzimmer (ebenfalls von mobilezone finanziert) ermöglichte ab 2018 eine Zweizügigkeit der Grundschule, so dass noch mehr Kinder die Grundschule besuchen konnten. Mittlerweile besuchen über 350 Kinder die Vorschule und Grundschule von Nhapúpwè, und ein Team von über 30 Mitarbeitern kümmert sich um das Wohl der Kinder sowie die Weitergabe der Erfahrungen und pädagogischen Innovationen von Nhapúpwè.

Bereiche

Vorschule

Die Vorschule nimmt derzeit bis zu 75 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren mit und ohne Behinderungen, sowie mit unterschiedlichen sozialen und kulturellen Hintergründen auf.

Grundschule

Die Grundschule nimmt in den sechs Klassen der Jahrgänge 1 bis 6 jeweils bis zu 25 Kinder mit und ohne Behinderungen sowie aus unterschiedlichem sozialen und kulturellen Umfeld auf.

Fortbildung

Nhapúpwè bietet Fortbildungen für ErzieherInnen, LehrerInnen und Fortbilder in kindzentrierter, inklusiver Pädagogik und Didaktik an.

Beratung

Um die Förderung qualitativer Grundbildung in Mosambik nachhaltig umzusetzen, bietet Nhapúpwè Beratung für lokale Partner an.

Innovation

Seit Gründung des Vereins entwickelt Nhapúpwè pädagogische Innovationen, basierend auf der Frage „Wie kann qualitative Grundbildung mit geringen finanziellen Ressourcen umgesetzt werden?“

Das Team von Nhapúpwè

Nhapúpwès Team setzt sich aus PädagogInnen mit verschiedenen beruflichen Erfahrungen zusammen. Basis für unsere Teamarbeit ist der offene und gleichberechtigte Austausch der MitarbeiterInnen, wobei alle ihre Vorstellungen und Ideen einbringen können, und so die Arbeit Nhapúpwès aktiv mitgestalten.

Edison Cumbi

Professor (Lehrer, Teacher)

Celeste Juliao

Apoiante de Inclusao (Inklusionsassistentin, Assistente for Inclusion)

Emelina Judith Mapanzene

Gerente (Geschäftsführerin/Managing director)

Brigida Zunguze

Professora (Lehrerin, Teacher)

Bento Manguele

Motorista (Fahrer, Driver)

Francisco Penicela

Guarda (Sicherheitspersonal, Security)

Yolanda Paruque

Contabilista (Buchhalterin/Finance)

António Francisco Perengue

Director Pedagogico Adjunto da Escola Primaria (Konrektor Grundschule/Vice-principal elementary school)

Excelsa Isaías

Contabilista (Buchhalterin/Finance)

Aida João Chitsumba

Tecnica de Inovacao (Innovationsbeauftragte/innovation guide)

Gesine Grosse Ruse

Consultor e Fundador (Beraterin und Gründerin/Consultant and Founder)

Celeste Valente

Educadora (Erzieherin/Educator)

Diocleciano Ricardo

Educador (Erzieherin/Educator)

Ricardina Cumbana

Educadora (Erzieherin/Educator)

Albertina Nhacuongue

Educadora (Erzieherin/Educator)

Zélia Mesa

Educadora (Erzieherin/Educator)

Alex Guambe

Professor (Lehrer/Teacher)

Baptista Moisés

Professor (Lehrer, Teacher)

Edna Alberto

Professora (Lehrerin/Teacher)

Iradna Matimbe

Professora (Lehrerin/Teacher)

Jéssica Macava

Professora (Lehrerin/Teacher)

Manga Cooke

Professora de inglês (Englischlehrerin / Resp. English teacher)

Márcia Jossias

Professora (Lehrerin/Teacher)

Ofélia Mamuel

Professora (Lehrerin/Teacher)

Simão Júnior

Professor (Lehrer/Teacher)

Sisto Bande

Professor (Lehrer/Teacher)

Vanessa Armando

Professora (Lehrerin/Teacher)

Casimiro Jeremias

Guardas (Sicherheitspersonal/Security)

César Miguel

Guardas de segurança (Sicherheitspersonal/Security)

Ivone Rubi

Pessoal Auxiliar (Servicekraft/Service staff)

Madalena Filipe

Pessoal Auxiliar (Servicekraft/Service staff)

Margarida Bernardo

Pessoal Auxiliar (Servicekraft/Service staff)

Maria Amosse

Pessoal Auxiliar (Servicekraft/Service staff)

Mindoca da Conceição

Pessoal Auxiliar (Servicekraft/Service staff)

Nélia Jacinto

Educadora (Erzieherin/Educator)

Jossias António

Motorista (Fahrer/driver)

Jércia Danúbia Jamu

Directora Pedagogica Adjunta da Pré-escola (Leitung Vorschule/Head of preschool)

Denise Cabir

Professora matemática (Verantw. Lehrerin für Mathematik/Resp. maths teacher)

Eduardo Ndinguinduane

Eduardo Ndinguinduane

Professor de desporto (Verantw. Lehrerin für Sport/Resp. English/sports teacher)

Inocencio Lourenço

Inocencio Lourenço

Professor (Lehrer/Teacher)

Ivete da Ivania

Ivete da Ivania

Professora de português (Verantw. Lehrerin für Portugiesisch/Resp. Portuguese teacher)

Kooperationen

Für Nhapúpwè spenden

Nhapúpwè wird durch einen von einer Eltern- und Pädagogeninitiative gegründeten Verein getragen.

Ziel des Vereins ist es, die Vorschulbildung in Mosambik allgemein zu stärken. Die Schule in Inhambane wird auch als Zentrum für Fortbildungen, Innovationsentwicklung und Beratung genutzt. Erzieher und staatliche Partner erhalten bei Nhapupwe praxisnahe Unterstuetztung darin, mit geringen finanziellen Ressourcen eine gute Bildungsqualitaet zu erreichen.

9.869 €

von 30.828 € gesammelt bei 38 Spenden.
Butterfly 32%